Start

Wie wollen WIR miteinander leben?

Seit 2020 erarbeiten wir, die Bürgerinitiative GemeinWohLobby, zusammen mit vielen beteiligten Bürgern einen GesellschaftsFAIRtrag, der wirksame Machtkontrolle sowie ein friedliches, sozial gerechtes und enkeltaugliches Zusammenleben ermöglichen und dem Recht wieder Geltung verschaffen soll. Die GemeinWohlLobby hat es sich zur Aufgabe gemacht, diesen Prozess unabhängig und ideologiefrei zu koordinieren.

Warum brauchen wir einen neuen Gesellschaftsvertrag?

Unsere Lebensgrundlagen werden rasant zerstört und gleichzeitig steigt die soziale Ungleichheit rapide. Die Spaltung der Gesellschaft nimmt täglich zu. Wir haben inzwischen Zustände, die kein Gemeinwesen auf Dauer aushält. Da die Probleme ganz neu sind, können wir auf alte Rezepte nicht mehr zurückgreifen. Wir sind gezwungen, auf neuen Wegen zu gehen.

Wir sind eine Menschheitsfamilie – zeigen wir wieder Herz füreinander!

Nur wenn die Grundrechte der Einzelnen gesichert sind und der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen gewährleistet ist, kann Gemeinwohl gelingen. Unsere Gesellschaft braucht dringend einen neuen GesellschaftsFAIRtrag, damit das Gemeinwohl im Mittelpunkt allen gesellschaftlichen Handels und Wirtschaftens steht.

Der neue GesellschaftsFAIRtrag soll durch die Menschen für die Menschen entstehen. Deshalb hat die Bürgerinitiative GemeinWohlLobby im November 2020 offiziell die Verfassungsgebung nach Art. 146 GG mitgeteilt, damit alle politisch interessierten Bürgerinnen und Bürger an einem GesellschaftFAIRtrag als wirkungsvollem Instrument zur Lösung der aktuellen Krisen mitarbeiten können.

Nehmen Sie an den Abstimmungen und Debatten teil und arbeiten Sie mit am GesellschaftsFAIRtrag!

Für den GesellschaftsFAIRtrag nutzen wir das Grundgesetz als Ausgangspunkt und versuchen die Schwachstellen, die jetzt klar erkennbar werden, zu tilgen. So haben z. B. mächtige Wirtschaftslobbies maßgeblichen Einfluss auf das Grundgesetz, die Gesetze und die Behörden. Das wollen wir unterbinden.

In der aktuellen Version des GesellschaftsFAIRtrags (Stand 5/22) sind u.a. folgende Strukturen vorgesehen:

Direkt gewählte Parlamentsabgeordnete 

Mit deutlich reduzierter Anzahl, 4-Kammer-Parlament

Bürger- und Jugendräte

Kontrolle und Mitwirkung an den Entscheidungsprozessen im Parlament

Volksinitiativen, Volksabstimmungen

Auf allen Ebenen der politischen Entscheidungen

Neues Finanz- und Steuersystem

Gemeinwohlorientiert, kooperativ, nachhaltig

Geänderte Regierungsform

Ohne Bundespräsident und Bundeskanzler, sondern mit kollektiver Ministerregierung

Unabhängige öffentlich-rechtliche Medien

Vielfältig, ausgewogen, staatsfern

Das aktive Einbringen von Ideen für den neuen GesellschaftsFAIRtrag steht allen interessierten Menschen jeden Alters offen. Dürfen wir das? Ja! Jedes Volk hat das Recht über seinen politischen Status frei zu bestimmen und seine wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung frei zu gestalten. Dies entspricht dem Völkerrecht und dem Naturrecht. Es ist auch nicht durch Gesetze oder Verordnungen des Staates angreifbar.

Jeder ist aufgerufen mitzumachen – Gestalten Sie mit:

1. Abonnieren Sie den Newsletter. Der Newsletter informiert u. a. über Umfragen und Vor-Abstimmungen sowie den aktuellen Stand der Bearbeitung des GesellschaftsFAIRtrags.

2. Nehmen Sie an laufenden Vor-Abstimmungen teil (unter Wie teilnehmen?)

3. Nehmen Sie an Verfassungsdebatten zur Ausarbeitung des GesellschaftsFAIRtrags in Ihrer Stadt/Gemeinde teil, oder initiieren Sie selbst solche Bürgerversammlungen mit unserer Unterstützung. (Informationen unter Wir diskutieren!)

4. Machen Sie selbst Vorschläge zu den Artikeln des GesellschaftsFAIRtrags Aktuell sind fast alle Kapitel für Vorschläge freigeschaltet. Sie finden die Möglichkeit zu kommentieren unter gemeinwohl-lobby.de/vorschlaege

Gestalten wir die Zukunft frei, unabhängig und friedvoll für uns und unsere Kinder!


Hier können Sie sich einbringen und vernetzen:

Facebook-Gruppen