Liebe Engagierte,

die meisten Menschen wünschen sich ein besseres soziales Klima und ein gerechteres Wirtschaftssystem. Für alle unsere Probleme existieren machbare Lösungen und es gibt in unserem Land hervorragende Ansätze für durchgreifende Verbesserungen. Das Land ist voll von zukunftsweisenden Ideen. Trotz dieser Tatsache werden dringende Probleme nicht gelöst. Kaum jemand, geschweige denn eine große öffentliche Institution, beschäftigt sich damit, diese Kreativität zu nutzen und die innovativen Kräfte zusammenzuführen. Das können wir nur gemeinsam ändern.  

Es wird höchste Zeit, dass die Menschen ihre Kreativität für unsere Gesellschaft endlich entfalten und darüber frei entscheiden können, wie sie miteinander leben wollen. Deshalb bemüht sich unsere Bürgerinitiative viele Gruppen, die sich jetzt schon in irgendeiner Form für das Gemeinwohl einsetzen, zusammenzuführen und für unser Mitbestimmungsrecht miteinander zu vernetzen. 

Ein Wandel ist wirklich notwendig, aber es ist nicht egal, von wem dieser Wandel gesteuert wird. Die Eliten, hauptsächlich aus der Wirtschaft, planen auch einen Wandel nach ihren Vorstellungen. Viele der beim Weltwirtschaftsforum (WEF) vertretenen Konzerne sind für Steuerhinterziehung, Menschenrechtsverletzungen, Umweltverschmutzung und -zerstörung mitverantwortlich und plötzlich wollen sie als Retter der Menschheit auftreten. Neben dem Weltwirtschaftsforum (WEF) plant die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schon ganz konkret die Ausrufung einer Welt-Gesundheitsregierung.

Die Welt nach den Vorstellungen der Eliten könnte für viele Menschen ein Albtraum werden. Preissprünge, Inflation, Spaltung, Pandemien, Umweltzerstörungen usw. sind keine lebenswerten Grundlagen für eine Gesellschaft. Das Gewinnstreben zum Wesen der Demokratie zu erklären, dem muss entschieden widersprochen werden. Das Wesen der Demokratie ist die Idee und Verwirklichung des bestmöglichen Lebens aller Menschen in Frieden und Freiheit.

Unsere gegenwärtigen Aktivitäten:

  1. Sammeln von Vorschlägen zu einem neuen GesellschaftsFAIRtrag, der die Bürgerbeteiligung ermöglicht
  2. Durchführung von Debatten und Abstimmungen über die gesammelten Vorschläge
  3. Vernetzung mit anderen Gruppen, die auch bestrebt sind, die Kreativität in unserem Land zu fördern
  4. Anfrage und Aufforderung an die Bundestagsfraktionen wegen der gravierenden Folgen des Kontrollversagens der Bundesregierung durch den Bundestag   

Wir hoffen, dass Sie bereit sind, unsere Bemühungen zur Förderung eines breiten gesellschaftlichen Dialogs zu unterstützen, damit die besten Lösungsideen für die anstehenden Probleme endlich verwirklicht werden. Eröffnen wir gemeinsam neue Perspektiven für unsere Gesellschaft!

Wir freuen uns auf eine baldige Antwort.

Mit herzlichen Grüßen

GemeinWohlLobby und
Marianne Grimmenstein

www.gemeinwohl-lobby.de