Hallo {name}

Wollen wir weiterhin als Weihnachtsgans fungieren?

Schon fast tausend Leute haben das Formular zum Beitritt der Verfassungsbeschwerde runtergeladen. Per Post sind diese Bögen jedoch noch nicht angekommen. Wir bitten um Ihre Zusendung. Wenn wir nicht fähig sind, uns für unser Selbstbestimmungsrecht ernsthaft einzusetzen, werden wir immer mehr verlieren. Oder mögen Sie eher Vorschriften, Gehorsam und Unfreiheit? Wenn Gemeinwohl, Demokratie und  Rechtsstaatlichkeit für Sie wichtig sind, dann bitte aufwachen. Unterstützen Sie diese Verfassungsbeschwerde mit Ihrer Teilnahme aktiv, indem Sie das ausgefüllte Formular zeitnah per Post zusenden und in Ihrer Umgebung dafür werben! Die Teilnahme an der Verfassungsbeschwerde ist für jeden kostenlos und es entstehen für Sie keine weiteren Verpflichtungen. Formular zur Teilnahme hier runterladen: 

https://gemeinwohl-lobby.de/verfassungsbeschwerde/

Sollte der Link nicht funktionieren, bitte kopieren und direkt in die Browserleiste einfügen.

Zurzeit fungieren wir als Weihnachtsgans. Soll das so bleiben? Der Hauptgeschäftsführer des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Ulrich Schneider hat kürzlich verkündet, dass die Gesellschaft durch die hohen Lebenshaltungskosten vor dem Auseinanderbrechen stehe. Etwa  38 Millionen Menschen sind schon an oder unter der Armutsgrenze, obwohl die Steuereinnahmen sich 2022 auf über 880 Milliarden Euro beliefen. Die Abgabenquote ist bei uns nach Belgien sogar so hoch wie nirgendwo sonst in Europa. Wo ist das Geld geblieben?

  1. Das Geld fließt sicher nicht in die Armutsbekämpfung, wie die Zahlen des Paritätischen Wohlfahrtsverbands belegen. 
  2. Bei der Bahn kommt auch nichts an. Die Verspätungen, Ausfälle und Pannen bei der Bahn kann man kaum verfolgen. Man kann froh sein, wenn man überhaupt ankommt. 
  3. In dem Bildungssystem landet auch kein Geld. Wir haben einen enormen Lehrermangel und auch die meisten Schulgebäude sind im katastrophalen Zustand. 
  4. Wie sieht es mit dem Gesundheitssystem aus? Der größte Teil der Krankenhäuser steht vor dem Konkurs. Es kommt noch dazu, dass sie zu wenig Personal haben und Stationen jetzt schon hintereinander schließen.  Wir brauchen nur eine Grippewelle und Kinder können ins Krankenhaus nicht mehr aufgenommen werden. 
  5. Der Zustand der Straßen und Brücken ist auch erbärmlich. Jahrzehnte hat die Politik die Infrastruktur kaputt gespart. Wir haben etwa 40.000 Brücken. In den nächsten Jahren müssten mehr als 13.000 Autobahnbrücken saniert werden, im Bundesstraßennetz rund 5000, davon rund 1800 dringend. Der Bund schafft keine 100 pro Jahr. Mehr als 1000 Bahn-Brücken sind auch sanierungsbedürftig. https://www.handelsblatt.com/politik/autobahn-gmbh-13-000-autobahnbruecken-muessen-saniert-werden-der-bund-schafft-keine-100-pro-jahr/28584926.html 

Wir zahlen und trotzdem ist alles kaputt! Wir sind Meister beim Verfall der öffentlichen Infrastruktur. 

https://www.focus.de/finanzen/die-focus-kolumne-von-jan-fleischhauer-zahlen-zahlen-zahlen-aber-alles-ist-kaputt-wir-sollten-in-den-steuer-streik-treten_id_182314327.html 

Dafür finanzieren wir aber fleißig u. a. den Anbau des Bundeskanzleramtes für fast 800 Millionen EUR. 

https://www.morgenpost.de/politik/article236377019/Kanzleramt-Kosten-fuer-Anbau-steigen-auf-777-Millionen-Euro.html 

Anscheinen haben wir Geld genug, um es in unnötige Projekte zu stecken, statt den Menschen zu helfen. Wo bleibt der Dienst für's Gemeinwohl? 

Erinnern möchten wir Sie auch noch an unser Tagesgeschäft, die Vorabstimmung der Kapitel unseres GesellschaftsFAIRtrages. Wer noch nicht abgestimmt hat, kann das über unsere Webseite 
tun, unter: https://gemeinwohl-lobby.de/abstimmungen/

Mit herzlichen Grüßen
Ihre GemeinWohl-Lobby und
Marianne Grimmenstein

Abmeldung   |   Bearbeite dein Abo   |   Online anschauen