Hallo {name}

Die Pläne der WHO

Dr. Abdullah Assiri von Saudi Arabien ist der Leiter der Arbeitsgruppe für die Verschärfung der Internationalen Gesundheitsvorschriften. Er hat in der letzten Sitzungsphase der Weltgesundheitsversammlung ganz klar verkündet, dass es bei der WHO-Ermächtigung um Freiheitseinschränkungen geht. Die angestrebten Maßnahmen sollen hauptsächlich die Einschränkung der individuellen Freiheiten priorisieren. Er sagte wörtlich, dass es um "die Priorisierung von Maßnahmen" geht, "die die individuellen Freiheiten einschränken können". 

In der letzten Sitzungsphase wurde sogar Nordkorea in den Exekutivrat der WHO gewählt. Der Exekutivrat der WHO setzt sich aus 34 Gesundheitsexperten der Mitgliedstaaten zusammen. Sie werden für eine Amtszeit von drei Jahren von der Weltgesundheitsversammlung gewählt. In der Zeit zwischen den jährlichen Sitzungen der WHO ist der Exekutivrat für die Führung zuständig. 

Die Hauptaufgaben des Exekutivrates bestehen in Ausführung der Beschlüsse und Richtlinien der Versammlung. Die Menschenrechtsorganisationen laufen jetzt Sturm. Saudi Arabien und Nordkorea kümmern sich jetzt um unsere Gesundheit. 

https://www.nordkurier.de/politik/who-gibt-nordkorea-machtigen-posten-und-fuhrt-neue-impfpasse-ein-1668982   

Hier können Sie sich näher über den Gründer der WHO, Brock Chisholm, informieren. Der Gründer hat schon zu Zeiten des WHO-Aufbau‘s sehr offen über eine Weltregierung durch die WHO fabuliert.  

https://norberthaering.de/macht-kontrolle/who-gruender-brock-chisholm/  

Die Verfassungsbeschwerde von Marianne Grimmenstein und Uwe Kranz wegen der Machenschaften der WHO hat ein Aktenzeichen bekommen und wurde (Stand heute) noch nicht abgelehnt. Wir bitten jeden, der die Musterverfassungsbeschwerde noch nicht eingereicht hat, deshalb einzureichen, weil wir damit dem Gericht zeigen, dass das Thema für uns sehr wichtig ist. Da die Mainstream Medien absolut darüber schweigen, können wir  dieses existenzielle Thema u. a.  mit dieser Aktion doch ins Gespräch bringen. Einige von Ihnen haben zwar schon einen Ablehnungsbescheid bekommen,  aber das spielt jetzt keine Rolle. Wir müssen weitermachen. Wir werden in den nächsten Wochen noch zusätzliche Aktionen starten, damit das Thema WHO überall präsent wird. Unter diesem Link können Sie die Verfassungsbeschwerde mit den notwendigen Informationen runterladen:

https://gemeinwohl-lobby.de/verfassungsbeschwerde-who/ 

Es gibt wieder eine wichtige Petition. Eine Bundestagspetition fordert, dass eine Gesundheitsakte nur mit ausdrücklicher Zustimmung der Betroffenen angelegt werden darf. Die WHO will auch nur noch gläserne Menschen haben. Bitte unterschreiben!

https://epetitionen.bundestag.de/petitionen/_2023/_05/_05/Petition_150309.nc.html 

Wir brauchen schnellstens die Volksgesetzgebung/Volksabstimmung auf Bundesebene. Diese steht uns lt. Art 20/2 GG zu und ist das notwendige Pendant zum Parteien-System. Wir stellen vier Ausführungsgesetze zur Wahl. Nehmen Sie bitte an der Abstimmung zur Volksgesetzgebung teil! Füllen Sie das Formular aus und senden Sie es per Post an die angegebene Adresse! 

https://gemeinwohl-lobby.de/volksabstimmung/

Flyer zu der Abstimmungsaktion kann man unter danielazibi@aol.com bestellen. 

Mit herzlichen Grüßen
Team Gemeinwohllobby und
Marianne Grimmenstein

Abmeldung   |   Bearbeite dein Abo   |   Online anschauen