Hallo {name}

Ende der Verschnaufpause!

Erneut WHO

Das ist zu schnell gegangen. In der 77. Weltgesundheitsversammlung der WHO wurden doch die Änderungen der Internationalen Gesundheitsvorschriften (IGV) in einer Nacht- und Nebel-Aktion am letzten Sitzungstag, 1. Juni 2024, von einer unbekannten Zahl von Mitgliedstaaten völkerrechtswidrig verabschiedet. Sie missachteten ihre eigenen Regeln. Die Nichtveröffentlichung  des Abstimmungsergebnisses stellt die Gültigkeit der Abstimmung zusätzlich auch noch in Frage. Der endgültige Text der vorgesehenen Änderungen wurde erst am letzten Sitzungstag vor der Abstimmung den Delegierten präsentiert. 

Zum Glück haben wir noch 10 Monate Zeit, bis das alles in Kraft treten kann. Diese Zeit müssen wir enorm ausnutzen und das werden wir auch tun. Wir werden zahlreiche Aktionen starten und wir bitten jetzt schon um Ihre Unterstützung, denn die finalen Änderungen der angenommenen IGV sind gravierend.

Was käme auf uns zu? Die wesentlichsten Beispiele!

1. Mit dem neuen Begriff „Pandemischer Notfall“ kann der Generaldirektor auf Verdacht willkürlich schon eine Pandemie ausrufen. 

1. Ständige Impfprogramme mit kaum erprobten Impfstoffen. 

2. Indirekter Impfzwang 

3. Grundrechtseinschränkungen auch bei vermuteter Gefahr. 

4. Die Vertragsstaaten verpflichten sich zur Informationskontrolle (Zensur)

5. Kein Verbot der Biowaffenlabore (Gain-of-function-Forschung). Usw. 

Von den zahlreichen Artikeln zu der WHO, geben wir Ihnen diese beiden weiter:

https://uncutnews.ch/gravierende-aenderungen-der-internationalen-gesundheitsvorschriften-angenommen-wir-das-volk-haben-eine-vernichtende-niederlage-erlitten/ 

https://abfschweiz.ch/wp-content/uploads/Finale-IGV-02-06-24.pdf 

Sollte die Links nicht funktionieren, bitte direkt in die Browserleiste kopieren

 

Strafanzeigen

Wir bitten jeden, der schon eine ablehnende Antwort von Karlsruhe auf seine Strafanzeige bekommen hat, das bitte kurz an kontakt@gemeinwohl-lobby.de zu melden. Die Antworten der Staatsanwaltschaften kennen wir schon, wir müssen jedoch wissen, wie viele in etwa überhaupt eine Antwort erhalten haben.

Die bisher ablehnenden Antworten der Staatsanwaltschaften aus Wien und Karlsruhe geben uns wieder eine Steilvorlage und werden auf jeden Fall erwidert. In dem kommenden Newsletter werden wir die vorgefertigten Antworten veröffentlichen. Der Internationalen Strafanzeige kann man unverändert noch beitreten. Dazu muss man nur ein Formular (Vollmacht an den Anwalt, der kostenlos für uns tätig ist) ausfüllen. 

https://gemeinwohl-lobby.de/wp-content/uploads/2024/05/Beitritterklaerung-StrafanzeigeDenHaag.pdf   

Sollte der Link nicht funktionieren, bitte direkt in die Browserleiste kopieren

 

Demokratie-Forum

Am kommenden Donnerstag, 13. Juni, um 20 Uhr findet erneut unser Demokratie-Forum statt. Wir laden dazu alle Interessenten ein. Im Mittelpunkt stehen WHO und ÖRR (Öffentlich-Rechtlicher-Rundfunk). Mit diesem Link können Sie an dem Treffen teilnehmen:

https://pro.fairteaching.net/r/Demokratieforum 

Sollte der Link nicht funktionieren, bitte direkt in die Browserleiste kopieren

 

Aktion gegen Krieg

Die Postkartenaktion ist auf ein sehr positives Echo gestoßen. Wir haben schon viele Postkarten in Umlauf gebracht. Lassen Sie uns durch diese Aktion den Kriegstreibern deutlich sagen „Wir machen da nicht mit“.  Hier können Sie die Vorlage zu der Postkarte herunterladen.

https://gemeinwohl-lobby.de/aktion-no-war/ 

Sollte der Link nicht funktionieren, bitte direkt in die Browserleiste kopieren

Bei der Druckerei www.saxoprint.de kann man die Postkarten sehr preiswert drucken lassen. 

 

Zum Schluss noch die Volksabstimmung

Nicht vergessen! Diese Aktion von uns läuft immer noch. Ohne  Mitbestimmung über unser Schicksal werden wir weiter fremdbestimmt. Bitte unterschreiben, wer das noch nicht getan hat und teilen, teilen, teilen...

https://www.openpetition.de/petition/online/wir-fordern-volksabstimmungen-auf-bundesebene

Sollte der Link nicht funktionieren, bitte direkt in die Browserleiste kopieren

Mit herzlichen Grüßen
Team Gemeinwohllobby und
Marianne Grimmenstein    

>> Newsletter weiterleiten

Die letzten Newsletter können Sie immer auf unserer Homepage unter gemeinwohl-lobby.de/newsletter-3 nachlesen.

Abmeldung   |   Bearbeite dein Abo   |   Online anschauen