Art. 23 Rat der Weisen 

(1) Der Rat der Weisen hat eine unterstützende Funktion bei der Kandidatenauswahl für Gremien. Er entscheidet über die Besetzung der Führungspositionen bei den öffentlich-rechtlichen Medien mit einfacher Mehrheit und kann diese berufen und entlassen. 

(2) Der Rat der Weisen wird mit 20 Bürgern besetzt, die sich in ihrem Leben in besonderer Weise idealistisch und ehrenamtlich um das Gemeinwohl verdient gemacht haben. Kandidaten für diesen Rat wurden von mindestens 200 Wahlberechtigten vorgeschlagen. Die 20 Kandidaten des Rates werden vom Volk durch Abstimmung gewählt. 

(3) Die Mitglieder des Rates der Weisen werden auf Lebenszeit gewählt. 

Ihr Kommentar