Beweismaterial Strafanzeigen

Die eingereichten Strafanzeigen vor dem IStGH, wegen des EU-Pfizer-Kaufvertrags und die verursachten Schäden, stützen sich ausschließlich auf offizielle Dokumente der WHO und der EU. Das Beweismaterial (Englisch und Französisch) kann hier eingesehen werden. 

  1. Vorabkaufvertrag zwischen EU und Pfizer vom 20.11.2020
  2. An die WHO gemeldete Nebenwirkungen durch Comirnaty bis zum 27.03.2021
  3. Statistik der WHO vom 12.11.2021
  4. Gemeldete Nebenwirkungen an die EMA von 19.12.2021 bis 18.06.2022
  5. Bericht des Europäischen Rechnungshofes von 2022 (S. 33-34)  
  6. Stellungnahme der EMA vom 18.10.2023
  7. EU-Widerruf der Zulassung des Arzneimittels „Vaxzevria” von AstraZeneca vom 27.3.2024
  8. Bewertungsbericht der EMA (Assesment report) vom 19. Februar 2021 (Seite 55 und 137)  
  9. RKI Krisenstabsprotokolle vom 30.5.2024 (teilweise entschwärzt)
  10. RKI Krisenstabsprotokolle von 2020-2023 komplett (vom 23.7.2024)

Landwirtschaft – und Bauernproteste

Es werden heiße Tage ab dem 8.1.24 in Deutschland.
Bei all den Sorgen der Landwirte wegen den Preiserhöhungen, bzw. der Wegnahme von Vergünstigungen, sollten sie sich auch mit den Machenschaften der WHO auseinandersetzen, den das geht auch die Landwirte als Berufsgruppe an. Was da dann auf sie zukommen kann, ist nachfolgend dokumentiert.